Mirja Klippel & Alex Jønsson und Fluz

Zwei Duos im Konzert

Fr. 22.09.2017 | 20 Uhr im Saal

Mirja Klippel

ist eine finnische Sängerin, Multiinstrumentalistin und Komponistin, die in Kopenhagen lebt. Kürzlich veröffentlichte sie ihr Debüt-Album "Lift Your Lion".

Inspiriert von den tiefen finnischen Wäldern, hohen schwedischen Bergen und weiten Fjorden Dänemarks malt Klippel musikalische und poetische Landschaften, die Kritiker und Publikum in ganz Europa in ihren Bann ziehen.

Mirja singt über Liebe, Krieg und Entbehrung; über Blutsbanden und Großväter im Kampf für ihre Heimatländer. Über Wälder, Seen und Tiere. Die Texte sind wie Perlen einer Kette aus intensiven und manchmal aufgestauten Emotionen.

Sie explodieren, wenn Mirjas tiefe, wehmütige Stimme mit ihrer spanischen Gitarre auf Alex Jønssons Falsett und seine frei phrasierende E-Gitarre trifft. 2016 hat Mirja den Danish Music Award “Songwriter of the Year" gewonnen.

https://www.youtube.com/watch?v=ir58G-QKJUc

Fluz,

das sind Nele Immer, Cellistin aus Hamburg und Nils Rabente, Pianist aus Bielefeld.
Seit 2011 musiziert das in Bielefeld gegründete Duo zusammen und lässt ruhige und gleichzeitig eindrucksvolle Kompositionen entstehen, die eine besondere Atmosphäre schaffen. Diese Kompositionen sind improvisiert, was ein gegenseitiges Interagieren von Violoncello und Piano in den Vordergrund stellt und jeden Auftritt einzigartig werden lässt.

Sensibel aufeinander abgestimmt spielen beide Instrumente einander zu, und mal leise verklingend, um sich dann wieder im Klangrausch aufzubäumen, nehmen sie die Zuhörenden mit auf ihre Reise.

Die Augen schließen und sich von den Klängen treiben lassen. Das sind Fluz. 

https://www.youtube.com/watch?v=jO4UrUQz50Y

VVK 13 €, AK 15 €


Die Buschtrommel: DUMPF IST TRUMP(F)

Politisches Kabarett

Fr. 06.10.2017 | 20 Uhr im Saal

Das Leben ist schön: Donald Trump ist Präsident, Erdogan bekommt den Friedensnobelpreis und Markus Söder wird Vorsitzender – der bayrischen AfD. Willkommen im BUSCHTROMMEL-Universum!

Britta von Anklang und Andreas Breiing ziehen mit Witz und Scharfsinn durch die Republik und lästern über Politik und Gesellschaft: Sie will ein Elektro-Auto, er nur mehr PS. Sie ist Veganerin, er will seine tägliche Blutwurst. Sie ist Organspenderin, er spendet bestenfalls seine Hühneraugen. Einig sind sie sich nur beim Asyl-Recht-SCHnellverfahren, kurz ARSCH genannt. Dabei gleicht die Mimik von Andreas Breiing einem Mr. Bean, während Tanz und Gesang der Frau von Anklang an Corti und die Callas erinnern.

Beiden gemein sind insgesamt 16 Kleinkunstpreise, die bissigen, premium-recherchierten Texte sowie der Jubel des Publikums.

„Humoristisch, musikalisch und schauspielerisch auf höchstem Niveau verdient dieser Abend das Prädikat: Sehr empfehlenswert!“ Rheinische Post

VVK 17 €, AK 19 €


Beoga aus Irland

Celtic Folk Konzert

Fr. 13.10.2017 | 20 Uhr im Saal

Diese Band ist eine der bedeutendsten, die die grüne Insel hervorgebracht hat. Zur Jahrtausendwende haben sie mit ihrem innovativen Sound eine musikalische Revolution ausgelöst, indem sie den traditionellen Irish Folk neu interpretiert und in eine aufregende Zukunft katapultiert haben. Sie erkannten, dass in Zeiten des World Wide Web keine ethnische Musik mehr in ihrem Schneckenhaus vor sich hin spielen kann.

So schufen sie einen Sound, der hunderte anderer keltischer Bands zu einem Aufbruch in die spannenden Gefilde der Weltmusik inspirierte. Sie wurden zu den größten Musikfestivals überall auf der Welt eingeladen, mit Preisen und Ehrungen überhäuft, zierten die Titelseiten von Magazinen und spielten in den erlesensten Konzertsälen. Ihre Art zu arrangieren beschreibt man am besten mit „new wave trad“, was auch heißen könnte „zurück in die Zukunft“. Beoga begeistern das Publikum mit Spielwitz und Spielfreude! Letzte Meldung: Der bekannte Musiker Ed Sheeran hat Beoga in 2016 eingeladen, um im Folkgewand zwei seiner Hits zu präsentieren. https://www.youtube.com/watch?v=53UmMCbUakI

VVK 18 €, AK 20 €  https://www.youtube.com/watch?v=s-7dzYs_v9w


Alfred Mittermeier: "Ausmisten"

Politisches Kabarett

Fr. 03.11.2017 | 20 Uhr

Wir leben in Zeiten, in denen sich Klarheit, Übersicht und Vernunft verabschieden. Mitten im Garten Eden wächst das Chaos. Der Schädling fühlt sich wohl. Unkraut gedeiht und Neurosen blühen. Hüben wie drüben, Kraut und Rüben!
Besorgte Bürger besorgen es sich selbst, indem sie besorgniserregende Politiker zu Staatsmänner/Innen wählen. Die Mitte rückt nach rechts, weil sie nicht mehr weiß, wo vorn und hinten ist. Der Gutbürger als Wutbürger.
Der Garten verwildert. Das Gestrüpp wird zum Dickicht. Es stinkt zum Himmel.
Zeit zum Ausmisten! Mit dem Beil der Satire und der Sense des Humors holt sich Alfred Mittermeier die Mistmacher aus dem Garten. Es wird geackert, gegabelt, geschnitten und gefällt, bis dass der letzte braune Ast gehäckselt und das ewige Licht leuchtet.
Eine abendfüllende Schererei, bei der selbst der Künstler licht wird. Darauf ein Helles!

VVK 17 €, AK 19 €


Old Blind Dogs - High Energy from Scotland

Celtic Folk Konzert

Fr. 10.11.2017 | 20 Uhr im Saal

Die"Dogs" sind eine der besten Bands, die Schottland zu bieten hat - so gewannen sie auch den Titel "best live act" bei den Scots Trad Music Awards völlig zu Recht.

Wer denkt, er hätte schon alles gehört, was man mit einem schottischen Dudelsack anstellen kann, der wird von Youngster Ali Hutton, mit Sicherheit einem der besten Piper seiner Generation, eines Besseren belehrt. Jonny Hardie an Vocals und Fiddle ist tief in der schottischen Tradition verwurzelt und hat ein markantes, typisch schottisches Timbre in seiner Stimme, das sich hervorragend mit Aaron Jones' mehr von Singer-Songwritern wie James Taylor beeinflussten Vocals ergänzt. Jones ist an Bouzouki und Gitarre ein Virtuose und sorgt zusammen mit Fraser Stone an Drums und Percussion für einen treibenden Beat der garantiert in die Beine fährt.

VVK 17 €, AK 19 € https://www.youtube.com/watch?v=XLe0zy7tAac


Fjarill - "Stilla Tyd"

Fr. 24.11.2017 | 20 Uhr im Saal

Die Schwedin Aino Löwenmark und die Südafrikanerin Hanmari Spiegel feiern mit Fjarill seit Jahren Erfolge: Sie veröffentlichten bislang fünf Alben zusammen, gewannen den Ruth-Weltmusikpreis, kamen in die Endrunde des CREOLE Weltmusikpreises, spielten hunderte Konzerte in Deutschland und darüber hinaus. Seit einigen Jahren ist nun auch das Programm „Leise Zeit“ (bisher unveröffentlicht) ein fester Teil des Jahresendes im Fjarillschen Konzertturnus.
Es sind neue Lieder entstanden und die „Leise Zeit“ ist zur "Stilla Tyd" mutiert. Nur mit Gesang (von Zeit zu Zeit als schöne Überraschung zweistimmig), Klavier und Geige sind Aino Löwenmark und Hanmari Spiegel hier inniger vereint als je zuvor. Dabei herausgekommen sind zarte Folksongs, sanfte Hymnen zur Leisen Zeit, Popballaden – besinnlich dem Anlass entsprechend, aber gespickt mit Witz und schwedisch-südafrikanischer Lebensfreude.

VVK 17 €, AK 19 €  https://www.youtube.com/watch?v=9Q1Jfm8fncw


Robert Nippoldt und das Trio Größenwahn

EIN RÄTSELHAFTER SCHIMMER
Das Berlin der 20er in einer poetischen Amüsier-Schau

Fr. 08.12.2017 | 20 Uhr im Saal

Künstler trifft Trio. Mit Live-Zeichnungen, Gassenhauern und Chansons von Marlene Dietrich, Friedrich Hollaender, der Dreigroschenoper bis hin zu den Comedian Harmonists nehmen Robert Nippoldt und das Trio Größenwahn Sie mit auf eine bild- und tongewaltige Zeitreise.
Eine lockende Stimme, ein flotter Bass, ein swingendes Klavier. Das ist Musik, zu der die Füße tanzen wollen – so auch die Pinsel! Und das tun sie tatsächlich: Live vor den Augen der verblüfften Zuschauer zaubern sie im Takt ein ebenfalls ausgelassen tanzendes Paar auf die weiße Leinwand.
Die Pinsel werden virtuos geführt von Robert Nippoldt und sind nicht die einzigen Zeichenwerkzeuge, die in diesem besonderen Zusammenspiel von Musik und Kunst ihren Auftritt haben.

VVK 17 €, AK 19 €  https://www.youtube.com/watch?v=HgQYeHUAKns


Nessi Tausendschön: Weihnachts-Frustschutz

Kabarett & Lieder

Sa. 16.12.2017 | 20 Uhr im Saal

Gerade zu Weihnachten bedarf es "Frustschutz". Praktizierter Frustschutz wärmt, muntert auf und stärkt die Menschen für das "Fest der Liebe”.

Denn die Weihnachtszeit schraubt die Erwartungen an das Leben so hoch! Kinder wollen Geschenke, Eltern wollen Frieden, Werktätige wollen ihre Ruhe, Fußballer wollen "spielfrei", Geschäfte wollen Umsatz, und Weihnachtsmänner verstören unsere Kinder... und immer mehr Menschen wollen weit, weit weg!

Und für die Daheimgebliebenen hat Nessi Tausendschön den Weihnachts-Frustschutz zusammengestellt! Denn eines ist sicher: Sie werden lachen, Sie werden sich freuen über den betrunkenen Schutzengel, die unbedarfte Gabi Pawelka und die Tipps, die Nessi zum Glücklichsein parat hat, Lösungen, die sie ihrem Publikum anbietet.

Außerdem flösst Nessi Tausendschön stimmgewaltig wie immer ihrem Publikum auch Frustschutzmittel in Liedform ein. Mit Nessi Tausendschön und Marcus Schinkel am Klavier kann das Fest der Liebe nur zu einem vollen Erfolg werden.

VVK 18 €, AK 20 €


Dresdner Salon Damen

Evergreens und Filmmelodien der 20er bis 40er Jahre

Fr. 05.01.2018 | 20 Uhr im Saal

Mit Musik geht alles besser
verraten die Dresdner Salon-Damen, denn sie haben schon längst erkannt, dass die Kraft der Musik eines der Geheimrezepte ihres langjährigen gemeinsamen Musizierens ist und eine Medizin gegen nahezu jeden Schmerz sein kann…

Dabei scheint es so, als würden die in mit zarter Spitze besetzten Kleidern gehüllten und mit stilvollen Hüten gekrönten Damen das Publikum in eine himmlische musikalische Traumwelt entführen.
Dieser Eindruck mag davon gestützt werden, dass die Damen im Jubiläumsjahr ihres 20jährigen Bestehens ihre innerste Überzeugung, dass „mit Musik alles besser wird“, in jedes Herz dringen lassen möchten.
Das gelingt ihnen famos, denn nicht nur die musikalische Vielfalt der Damen ist beeindruckend, sondern auch ihre amüsante Mimik und der köstliche Humor beleben ihren feinsinnigen Vortrag.

VVK 17 €, AK 19 €


Tina Teubner & Ben Süverkrüp

"Wenn Du mich verlässt komm Ich mit"
WENIGER DEMOKRATIE WAGEN! 

Lieder. Kabarett. Unfug. 

Sa. 13.01.2018 | 20 Uhr im Saal

Tina Teubner, begnadete Komikerin, überirdische Musikerin, Kernkompetenz auf dem Gebiet des autoritären Liebesliedes, hat die Erziehung ihres Mannes erfolgreich abgeschlossen und sucht nach neuen Herausforderungen.
Die Grenzen zwischen „privat“ und „politisch“ sind nicht mehr aufrecht zu erhalten. Die Welt brennt: Tina wagt den Blick ins Innerste. Mit ihrer rasiermesserscharfen Intelligenz, ihrem unwiderstehlichen Humor und ihrer weltumfassenden Herzenswärme scheucht sie ihr Publikum auf: Nicht kratzen. Waschen. Tolstoi schreibt: „Alle wollen die Welt verändern, niemand sich selbst.“ Wie wäre es mit folgendem Geschäfts-modell: Tina verändert die Welt, Ben muss an sich arbeiten, und das Publikum darf dabei zugucken.
„Tina Teubner war, ist und bleibt die aufregendste, nachhaltigste und unterhaltsamste Frau der deutschen Kleinkunstszene.“ (HSA)
Zwei Stunden Tina Teubner sind so schön wie die erste Liebe und so wirksam wie zwei Jahre Couch. Hingehen!

VVK 18 €, AK 20 €


Quadro Nuevo: Flying Carpet

Fr. 19.01.2018 | 20 Uhr im Saal

Ein mitreißender Flug über Abend- und Morgenland
Die Musik des mehrfach ECHO-gekrönten Ensembles erzeugt einen Auftrieb, der das Publikum mit sich reißt: Der Teppich hebt ab. Getrieben zwischen östlichen und westlichen Winden schwebt er durch schillernde Klanglandschaften. Quer durch das alte Europa, über den wilden Balkan, kaukasische Gebirge und mediterran-glitzernde Inselwelten bis in den Orient. Dazwischen riskante improvisatorische Höhenflüge und elegisch-mystische Passagen. Hier und dort blitzt ein Tango auf, der von abenteuerlichen Tagen im fernen Argentinien erzählt. Der Teppich trägt uns aber auch über die Grenzen von Kulturen und Ideologien.

Quadro Nuevo reist seit 1996 durch die Welt: Immer auf der Suche nach magnetischen Melodien, immer inspiriert von Kulturen, deren Menschen und Mythen. Zwischen Bayern und Buenos Aires führten die Streifzüge oft schon in den Orient, wo ein reger respektvoller Austausch zu dortigen Kollegen entstand.

Ihr aktuelles Album Flying Carpet spielten sie zusammen mit der Sufi-Band Cairo Steps und Gästen aus Ägypten ein. Ein wunderbarer Ritt auf dem fliegenden Teppich. Momente, welche eine musikalische Brücke zwischen Okzident und Orient spannen.

Quadro Nuevo ist: Evelyn Huber: Harfe, Salterio/ Mulo Francel: Saxophone, Klarinetten, Mandoline
D.D. Lowka: Kontrabass, Percussion / Andreas Hinterseher: Akkordeon, Vibrandoneon, Bandoneon.

VVK 20 €, AK 22 €  https://www.youtube.com/watch?v=Va8WqXDm7Mo


Flamenco entre amigos

Ana Menjibar und Blanca Nieves - Tanz, Juan Cárdenas - Gesang, Rayko Schlee - Gitarre

Fr. 02.02.2018 | 20 Uhr im Saal

Der ausdrucksstarke, elegante Tanz der beiden Flamencas Ana Menjibar und Blanca Nieves präsentiert ein ästhetisch-emotionales Spiel zwischen Tradition und Moderne. Die gefühlvolle, leidenschaftliche Stimme des aus Sevilla stammenden Sängers Juan Cárdenas verbindet sich mit der sensiblen und kraftvollen Spielweise des Gitarristen Rayko Schlee. 

Ein Konzert in intimer Atmosphäre, Momente voller Ausgelassenheit und Dramatik, rhythmische Raffinessen und ein Hauch von Magie das alles verspricht „Flamenco entre amigos“, ein Abend unter Freunden.

Das Programm führt durch zahlreiche Variationen des Flamencos und konzentriert sich auf den puristischen Ursprung: Gesang, Gitarre und Tanz treffen aufeinander und lassen gemeinsam etwas Neues entstehen. Authentisch und sehr persönlich nehmen die Künstler ihr Publikum mit auf eine Reise durch den Jahrhunderte alten und doch ewig jungen Flamenco.

VVK 17 €, AK 19 €  https://www.youtube.com/watch?v=qXmyfuo5rP8


Lisa Eckhard: "Als ob Sie Besseres zu tun hätten"

Kabarett & Poetry Slam

Fr. 16.02.2018 | 20 Uhr im Saal

Provokant, wortgewandt und politisch inkorrekt - Attribute, die das erste Kabarettsolo der aus Graz stammenden SlamPoetin nur unzureichend beschreiben. Sie reibt sich am vermeintlich Glatten bis die Oberfläche ihre wahre raue Fratze offenbart. 

Verehrte Menschen und jene, die sich für solche halten! Hereinspaziert! Zu einem Abend feinster Verstörungstheorien! Entdecken Sie die verborgenen Zusammenhänge zwischen ISIS und ÖSIS, Rassenhass und Angela Lansbury, Dj Ötzi und Joseph Goebbels!

Spähen Sie in eine Schulstunde des ersten Mobbing-Unterrichts! Erfahren Sie die Lösungen sämtlicher irdischen Probleme und Ungerechtigkeiten! Lösungen, die so unmenschlich sind, dass sie wirklich funktionieren könnten! Viele von Ihnen werden fragen: „Können wir das tatsächlich tun?“ Was soll man sagen? Der letzte Satz der Menschheit wird nicht umsonst lauten: "Oh yes, we can!"

Glaube, Liebe, Politik und andere Taschenspielerstreiche werden liebevoll seziert, bis sich die Tragödie zur Komödie steigert in einem stilistisch unverwechselbaren, dichten und kühnen Kabarettsolo. 

Kommen Sie und trauen sie sich. Sie gehen anschließend deutlich klüger durch die Welt und sie werden es mit einem Lächeln auf den Lippen tun.  Lisa Eckhard ist Gewinnerin des Prix Pantheon und des Förderpreises des Deutschen Kabarett-Preises 2017.

VVK 18 €, AK 20 €  https://www.youtube.com/watch?v=YPfnx40wdTU


Strömkarlen: „Edda Sånger“

Fr. 23.02.2018 | 20 Uhr im Saal

Nach über 10 Jahren Bandgeschichte mit 5 Alben und einigen hundert Konzerten bricht für das bekannte Folk-Trio eine neue Ära an: Weil Sänger und Gitarrist Stefan Johansson dauerhaft in seine nordschwedische Heimat zurückgekehrt ist, werden Christina Lutter (Gesang, Geige, Flöten) und Guido Richarts (Gesang, Kontrabass, Bodhrán, Klavier, Drehleier) ihr einzigartiges „Edda Sånger“ Programm mit Vertonungen der originalen altisländischen Götter- und Heldengedichte künftig gleich mit zwei neuen Mitstreitern zu Gehör bringen.

Mit Gitarre, Mandoline, Dobro und der schwedischen Nyckelharpa (und natürlich ihren Stimmen) erweitern Daniel Nikolas Wirtz und Caterina Other den laut Presse „traumhaft harmonischen“ Bandsound (NW), um nun zu viert das Publikum weiterhin mit ihrer „sinnlich-hypnotischen Musik und den betörenden Gesängen“ zu verzaubern (Folk World).

Im Programm wird es auch neue Edda Lieder geben, und die Band arbeitet an einer neuen CD.

VVK 15 €, AK 17 €

https://www.youtube.com/watch?v=ACLJWuGHSJk


Eva Eiselt: Vielleicht wird alles vielleichter

EINE FRAU SPIELT SICH UM KOPF UND FRAGEN

Fr. 09.03.2018 | 20 Uhr im Saal

Ja, ja, die Welt wird immer komplexer. Alles dreht sich immer schneller. Man versteht ja so wenig. Aber eine Frau hält dagegen und vermutet: vielleicht wird alles vielleichter.
Denn brauchen wir eigentlich, was wir suchen? Wäre weniger viel nicht viel mehr? Nach welcher Vielosophie leben wir? Fragen über Fragen, aber glücklicherweise hat die Eva ein wenig vom Baum der Erkenntnis genascht und kommt zu überraschenden Ergebnissen. Nicht zuletzt wegen einer Apfelallergie.
Das Kölner Energiebündel spielt sich in einer atemberaubenden kabarettistischen Revue in Herz und Hirn des Publikums. Zwischen deutscher Eiche und Selfie-Stange, zwischen Saunaaufguss und Grillfesten, zwischen Kulturmanagement und Kinderspielplatz bleibt wahrlich kein Thema vor Eva und ihren zahlreichen Alter Egos sicher.
Eva Eiselt ist zurück und für Sie da und zwar mit ihrem brandneuen und einzigartigen Mix aus Kabarett, Theater, Parodie und einer Prise positiven Wahnsinns.

VVK 17 €, AK 19 €  (Kabarett zum internationalen Frauentag) https://www.youtube.com/watch?v=rE3KD0RJ980


Les Brünettes – The Beatles Close-Up

Acapella Konzert

Sa. 17.03.2018 | 20 Uhr im Saal

Nach ihrem letzten Programm A Women Thing, einer kongenialen Hommage an ihre musikalischen
Heldinnen, hatten Les Brünettes einfach Lust auf ein "Jungs-Ding". Und wen könnten sie sich da besser vornehmen als die Boygroup aller Boygroups: The Beatles. Durch die Augen von vier Frauen ist eine packende Nahaufnahme von Leben und Musik der Fab Four entstanden. Um dem Beatles Spirit noch näher zu kommen, haben Les Brünettes dieses Album sogar in den berühmten Abbey Road Studios in London aufgenommen.
Es ist ein Fest, zu erleben, wie Les Brünettes ihre enormen stimmlichen Möglichkeiten nun in den Dienst dieser zeitlosen Songs stellen - nicht nur für eingefleischte Beatles Fans. In ihren Arrangements lassen sich die vier von den Pilzköpfen zu kreativen, spielerischen, manchmal frechen Höhenflügen inspirieren. Sie entstauben die vielgehörten großen Hits, entdecken eher unbekanntere Songs und überraschen mit Querverbindungen zwischen den Stücken. In ihren eigenen Stücken umschreiben Les Brünettes außerdem als Songwriterinnen das, was sie selbst an den Geschichten der Beatles berührt – sie lesen zwischen den Zeilen der Songs, hinterfragen und legen sie neu aus und lassen sogar Yoko Ono zu Wort kommen.

VVK 20 €, AK 22 €  https://www.youtube.com/watch?v=x1eYY0AxCtc


Sarah Lesch & Band

Sa. 14.04.18 | 20 Uhr im Saal

Wurde Sarah Leschs erste Platte noch in der “schmutzigen Küche” aufgenommen und auch so betitelt, so ist ihr neuestes Album “DA DRAUSSEN” nun der Blick aus dem Fenster. Der Blick auf eine Welt, die verrücktspielt, schreckliche Dinge zulässt und gleichzeitig alles ist, was wir haben: stark, schön und zerbrechlich. Zwischen Aufbruch und Rückkehr in die Küche liegen fünf Jahre, unzählige Konzerte, Gespräche und Erlebnisse und ein weiteres Album – „von Musen und Matrosen“.

Sarah Lesch ist in dieser Zeit gemeinsam mit ihren Liedern gereift. Sie zählt seit Jahren zu den umtriebigsten und produktivsten Liedermachern, mit mittlerweile drei Alben und unzähligen Konzerten in der Vita. Sarah Lesch ist Preisträgerin des Troubadour Chansonpreises, des FM4 Protestsongcontests, des Preises der Hanns-Seidel-Stiftung (Songs an einem Sommerabend) sowie des Udo Lindenberg Panikpreises 2016.

VVK 16 €, AK 18 €  https://www.youtube.com/watch?v=pBLJNe8hsKE


Erik Lehmann: Uwe Wallisch - Der Frauenversteher"

Politisches Kabarett

Fr. 20.04.18 | 20 Uhr im saal

In einer Welt, die sich gegen den kleinen Mann verschworen hat – in einer Welt, in der selbst Gartenzwerge gegen Überfremdung demonstrieren – in einer solchen Welt braucht es einen kühlen Kopf: Uwe Wallisch – Hobbybastler, Kleingärtner, Mensch!
Er kämpft für uns! Mit Frau Kleefeld vom Jobcenter. Mit der Anja von ebay-Kleinanzeigen. Und mit seiner Tochter Bettina, die Mastschweine mehr liebt, als ihren Vater. Doch Uwe ist nicht allein. Da ist auch noch Schorsch, der fassungslose Förster mit dem EU-geförderten Waldspielplatz. Oder Herr von Klatsche, der philosophierende Milliardär und Sonnenanbeter. Und Marko, der sich nur noch bewaffnet ins Pflegebett legt.

Gemeinsam mit seinem Autor Philipp Schaller gibt der Kabarettist Erik Lehmann (bekannt aus der Herkuleskeule Dresden) mit seinen Figuren Antworten auf Fragen, die erst noch formuliert werden müssen. Das ist Jogging fürs Zwerchfell und Karate fürs Hirn!

VVK 17 €, AK 19 €