Quadro Nuevo: Flying Carpet

Fr. 19.01.2018 | 20 Uhr im Saal

Ein mitreißender Flug über Abend- und Morgenland
Die Musik des mehrfach ECHO-gekrönten Ensembles erzeugt einen Auftrieb, der das Publikum mit sich reißt: Der Teppich hebt ab. Getrieben zwischen östlichen und westlichen Winden schwebt er durch schillernde Klanglandschaften. Quer durch das alte Europa, über den wilden Balkan, kaukasische Gebirge und mediterran-glitzernde Inselwelten bis in den Orient. Dazwischen riskante improvisatorische Höhenflüge und elegisch-mystische Passagen. Hier und dort blitzt ein Tango auf, der von abenteuerlichen Tagen im fernen Argentinien erzählt. Der Teppich trägt uns aber auch über die Grenzen von Kulturen und Ideologien.

Quadro Nuevo reist seit 1996 durch die Welt: Immer auf der Suche nach magnetischen Melodien, immer inspiriert von Kulturen, deren Menschen und Mythen. Zwischen Bayern und Buenos Aires führten die Streifzüge oft schon in den Orient, wo ein reger respektvoller Austausch zu dortigen Kollegen entstand.

Ihr aktuelles Album Flying Carpet spielten sie zusammen mit der Sufi-Band Cairo Steps und Gästen aus Ägypten ein. Ein wunderbarer Ritt auf dem fliegenden Teppich. Momente, welche eine musikalische Brücke zwischen Okzident und Orient spannen.

Quadro Nuevo ist: Evelyn Huber: Harfe, Salterio/ Mulo Francel: Saxophone, Klarinetten, Mandoline
D.D. Lowka: Kontrabass, Percussion / Andreas Hinterseher: Akkordeon, Vibrandoneon, Bandoneon.

VVK 20 €, AK 22 €  (VVK ab 24.11.2017)  https://www.youtube.com/watch?v=Va8WqXDm7Mo


Flamenco entre amigos

Ana Menjibar und Blanca Nieves - Tanz, Juan Cárdenas - Gesang, Rayko Schlee - Gitarre

Fr. 02.02.2018 | 20 Uhr im Saal

Der ausdrucksstarke, elegante Tanz der beiden Flamencas Ana Menjibar und Blanca Nieves präsentiert ein ästhetisch-emotionales Spiel zwischen Tradition und Moderne. Die gefühlvolle, leidenschaftliche Stimme des aus Sevilla stammenden Sängers Juan Cárdenas verbindet sich mit der sensiblen und kraftvollen Spielweise des Gitarristen Rayko Schlee. 

Ein Konzert in intimer Atmosphäre, Momente voller Ausgelassenheit und Dramatik, rhythmische Raffinessen und ein Hauch von Magie das alles verspricht „Flamenco entre amigos“, ein Abend unter Freunden.

Das Programm führt durch zahlreiche Variationen des Flamencos und konzentriert sich auf den puristischen Ursprung: Gesang, Gitarre und Tanz treffen aufeinander und lassen gemeinsam etwas Neues entstehen. Authentisch und sehr persönlich nehmen die Künstler ihr Publikum mit auf eine Reise durch den Jahrhunderte alten und doch ewig jungen Flamenco.

VVK 17 €, AK 19 €  https://www.youtube.com/watch?v=qXmyfuo5rP8


Lisa Eckhard: "Als ob Sie Besseres zu tun hätten"

Kabarett & Poetry Slam

Fr. 16.02.2018 | 20 Uhr im Saal

Provokant, wortgewandt und politisch inkorrekt - Attribute, die das erste Kabarettsolo der aus Graz stammenden SlamPoetin nur unzureichend beschreiben. Sie reibt sich am vermeintlich Glatten bis die Oberfläche ihre wahre raue Fratze offenbart. 

Verehrte Menschen und jene, die sich für solche halten! Hereinspaziert! Zu einem Abend feinster Verstörungstheorien! Entdecken Sie die verborgenen Zusammenhänge zwischen ISIS und ÖSIS, Rassenhass und Angela Lansbury, Dj Ötzi und Joseph Goebbels!

Spähen Sie in eine Schulstunde des ersten Mobbing-Unterrichts! Erfahren Sie die Lösungen sämtlicher irdischen Probleme und Ungerechtigkeiten! Lösungen, die so unmenschlich sind, dass sie wirklich funktionieren könnten! Viele von Ihnen werden fragen: „Können wir das tatsächlich tun?“ Was soll man sagen? Der letzte Satz der Menschheit wird nicht umsonst lauten: "Oh yes, we can!"

Glaube, Liebe, Politik und andere Taschenspielerstreiche werden liebevoll seziert, bis sich die Tragödie zur Komödie steigert in einem stilistisch unverwechselbaren, dichten und kühnen Kabarettsolo. 

Kommen Sie und trauen sie sich. Sie gehen anschließend deutlich klüger durch die Welt und sie werden es mit einem Lächeln auf den Lippen tun.  Lisa Eckhard ist Gewinnerin des Prix Pantheon und des Förderpreises des Deutschen Kabarett-Preises 2017 und des Förderpreises der Stadt Mainz zum Deutschen Kleinkunstpreis 2018.

VVK 18 €, AK 20 €  https://www.youtube.com/watch?v=YPfnx40wdTU


Strömkarlen: „Edda Sånger“

Fr. 23.02.2018 | 20 Uhr im Saal

Nach über 10 Jahren Bandgeschichte mit 5 Alben und einigen hundert Konzerten bricht für das bekannte Folk-Trio eine neue Ära an: Weil Sänger und Gitarrist Stefan Johansson dauerhaft in seine nordschwedische Heimat zurückgekehrt ist, werden Christina Lutter (Gesang, Geige, Flöten) und Guido Richarts (Gesang, Kontrabass, Bodhrán, Klavier, Drehleier) ihr einzigartiges „Edda Sånger“ Programm mit Vertonungen der originalen altisländischen Götter- und Heldengedichte künftig gleich mit zwei neuen Mitstreitern zu Gehör bringen.

Mit Gitarre, Mandoline, Dobro und der schwedischen Nyckelharpa (und natürlich ihren Stimmen) erweitern Daniel Nikolas Wirtz und Caterina Other den laut Presse „traumhaft harmonischen“ Bandsound (NW), um nun zu viert das Publikum weiterhin mit ihrer „sinnlich-hypnotischen Musik und den betörenden Gesängen“ zu verzaubern (Folk World).

Im Programm wird es auch neue Edda Lieder geben, und die Band arbeitet an einer neuen CD.

VVK 15 €, AK 17 €

https://www.youtube.com/watch?v=ACLJWuGHSJk


Eva Eiselt: Vielleicht wird alles vielleichter

EINE FRAU SPIELT SICH UM KOPF UND FRAGEN

Fr. 09.03.2018 | 20 Uhr im Saal

Ja, ja, die Welt wird immer komplexer. Alles dreht sich immer schneller. Man versteht ja so wenig. Aber eine Frau hält dagegen und vermutet: Vielleicht wird alles vielleichter.
Denn brauchen wir eigentlich, was wir suchen? Wäre weniger viel nicht viel mehr? Nach welcher Vielosophie leben wir? Fragen über Fragen, aber glücklicherweise hat die Eva ein wenig vom Baum der Erkenntnis genascht und kommt zu überraschenden Ergebnissen. Nicht zuletzt wegen einer Apfelallergie.
Das Kölner Energiebündel spielt sich in einer atemberaubenden kabarettistischen Revue in Herz und Hirn des Publikums. Zwischen deutscher Eiche und Selfie-Stange, zwischen Saunaaufguss und Grillfesten, zwischen Kulturmanagement und Kinderspielplatz bleibt wahrlich kein Thema vor Eva und ihren zahlreichen Alter Egos sicher.
Eva Eiselt ist zurück und für Sie da und zwar mit ihrem brandneuen und einzigartigen Mix aus Kabarett, Theater, Parodie und einer Prise positiven Wahnsinns.

VVK 17 €, AK 19 €  (VVK ab 12.01.2018) (Kabarett zum internationalen Frauentag) https://www.youtube.com/watch?v=rE3KD0RJ980


Les Brünettes – The Beatles Close-Up

A cappella Konzert

Sa. 17.03.2018 | 20 Uhr im Saal

Nach ihrem letzten Programm A Women Thing, einer kongenialen Hommage an ihre musikalischen
Heldinnen, hatten Les Brünettes einfach Lust auf ein "Jungs-Ding". Und wen könnten sie sich da besser vornehmen als die Boygroup aller Boygroups: The Beatles. Durch die Augen von vier Frauen ist eine packende Nahaufnahme von Leben und Musik der Fab Four entstanden. Um dem Beatles Spirit noch näher zu kommen, haben Les Brünettes dieses Album sogar in den berühmten Abbey Road Studios in London aufgenommen.
Es ist ein Fest, zu erleben, wie Les Brünettes ihre enormen stimmlichen Möglichkeiten nun in den Dienst dieser zeitlosen Songs stellen - nicht nur für eingefleischte Beatles Fans. In ihren Arrangements lassen sich die vier von den Pilzköpfen zu kreativen, spielerischen, manchmal frechen Höhenflügen inspirieren. Sie entstauben die vielgehörten großen Hits, entdecken eher unbekanntere Songs und überraschen mit Querverbindungen zwischen den Stücken. In ihren eigenen Stücken umschreiben Les Brünettes außerdem als Songwriterinnen das, was sie selbst an den Geschichten der Beatles berührt – sie lesen zwischen den Zeilen der Songs, hinterfragen und legen sie neu aus und lassen sogar Yoko Ono zu Wort kommen.

VVK 20 €, AK 22 €  ( VVK ab 12.01.2018) https://www.youtube.com/watch?v=x1eYY0AxCtc


Sarah Lesch & Band

Support: Karl die Große (Duo)

Sa. 14.04.18 | 20 Uhr im Saal

Wurde Sarah Leschs erste Platte noch in der “schmutzigen Küche” aufgenommen und auch so betitelt, so ist ihr neuestes Album “DA DRAUSSEN” nun der Blick aus dem Fenster. Der Blick auf eine Welt, die verrücktspielt, schreckliche Dinge zulässt und gleichzeitig alles ist, was wir haben: stark, schön und zerbrechlich. Zwischen Aufbruch und Rückkehr in die Küche liegen fünf Jahre, unzählige Konzerte, Gespräche und Erlebnisse und ein weiteres Album – „von Musen und Matrosen“.

Sarah Lesch ist in dieser Zeit gemeinsam mit ihren Liedern gereift. Sie zählt seit Jahren zu den umtriebigsten und produktivsten Liedermachern, mit mittlerweile drei Alben und unzähligen Konzerten in der Vita. Sarah Lesch ist Preisträgerin des Troubadour Chansonpreises, des FM4 Protestsongcontests, des Preises der Hanns-Seidel-Stiftung (Songs an einem Sommerabend) sowie des Udo Lindenberg Panikpreises 2016.

VVK 16 €, AK 18 €  (VVK ab 16.02.2018) https://www.youtube.com/watch?v=pBLJNe8hsKE


Erik Lehmann: Uwe Wallisch - Der Frauenversteher"

Politisches Kabarett

Fr. 20.04.18 | 20 Uhr im Saal

In einer Welt, die sich gegen den kleinen Mann verschworen hat – in einer Welt, in der selbst Gartenzwerge gegen Überfremdung demonstrieren – in einer solchen Welt braucht es einen kühlen Kopf: Uwe Wallisch – Hobbybastler, Kleingärtner, Mensch!
Er kämpft für uns! Mit Frau Kleefeld vom Jobcenter. Mit der Anja von ebay-Kleinanzeigen. Und mit seiner Tochter Bettina, die Mastschweine mehr liebt, als ihren Vater. Doch Uwe ist nicht allein. Da ist auch noch Schorsch, der fassungslose Förster mit dem EU-geförderten Waldspielplatz. Oder Herr von Klatsche, der philosophierende Milliardär und Sonnenanbeter. Und Marko, der sich nur noch bewaffnet ins Pflegebett legt.

Gemeinsam mit seinem Autor Philipp Schaller gibt der Kabarettist Erik Lehmann (bekannt aus der Herkuleskeule Dresden) mit seinen Figuren Antworten auf Fragen, die erst noch formuliert werden müssen. Das ist Jogging fürs Zwerchfell und Karate fürs Hirn!

VVK 17 €, AK 19 € (VVK ab 16.02.2018)  https://www.youtube.com/watch?v=s5DTgDdz3lE


Anny Hartmann: "No Lobby is perfect.“

Fr. 04.05.2018 | 20 Uhr Saal

Anny Hartmann – die pazifistische Schnellfeuerwaffe des politischen Kabaretts – präsentiert ihr neues Programm.
Als Diplom Volkswirtin besitzt sie das Handwerkszeug wirtschaftliche und politische Winkelzüge zu durchblicken. Diese bereitet Anny Hartmann amüsant, schnell, bissig und leicht nachvollziehbar auf.
Wer Anny Hartmann live sieht, kann sich ein paar Semester VWL-Studium ersparen. Und wer sie nicht gesehen hat, hat was verpasst.
Anny Hartmann ist schnörkellos und unangepasst, besitzt einen scharfen Verstand und eine ebenso scharfe Zunge, sie ist inspirierend aktivistisch und erfreulich konstruktiv.
Es erwartet Sie ein gelungener Abend voll Humor, Scharfsinn und Schlagfertigkeit!
Anny Hartmann regt mit ihren Beiträgen zum Nachdenken an und dennoch gibt es viel zu lachen. So muss Kabarett sein – so versteht sich UnterHALTUNG.

VVK 18 €, AK 20 €


9. Klezmer-Balkan-Musik-Fest

Do. 10.05.2018 | 19 Uhr im Saal

Mischpoke aus Hamburg

In ihrem aktuellen Programm nimmt Mischpoke sein Publikum mit auf die Sonnenseiten des Lebens: freudig, hoffnungsvoll, liebend, leidend, aber auch melancholisch und witzig. "OYF A ZUNIKN VEG" geht es unter anderem auf Reisen in die Vergangenheit der "KINDER YORN", die Traum-Insel "YOUKALI", einer rasanten Eisenbahnfahrt mit dem "HEISSEN TARTAR" oder hinten auf dem Heuwagen beim "JIDL MIT´N FIDL"! Ohne den Spirit der Klezmorim zu vergessen, mischen die 5 Hamburger Profi-Musiker Traditionelles mit Jazz, Klassik und Weltmusik zu einem höchst abwechslungsreichen und dynamischen Klang-Atlas mit Tänzen, Liedern, Songs und virtuosen Instrumental-Stücken.  https://www.youtube.com/watch?v=fDRSf7ouMpg

Tangoyim aus Hückeswagen

Das Duo Tangoyim nimmt die Zuhörenden mit auf eine musikalische Reise durch Osteuropa, über den Balkan bis hin zur versunkenen Welt des jüdischen Shtetl und weiter ins Amerika der 20er Jahre. Mit Geige, Bratsche, Klarinette, Akkordeon und natürlich Gesang interpretieren Stefanie Hölzle und Daniele Marsch traditionelle Klezmermelodien, Lieder aus Bulgarien, jiddische Lieder und jiddische Tangos. Mal traurig, mal heiter und oft mit einem Augenzwinkern. Wehmütige Klezmermelodien und Tänze voller Lebensfreude runden das Programm ab.  https://www.youtube.com/watch?v=trKqt6EXC2Q

Piazu Trio aus Hamburg

Die drei jungen Musiker kreieren mit ihren akustischen Instrumenten einen intimen, warmen und zugleich mitreißenden Sound. Ein Jazzmusiker an der Klarinette, ein klassischer Gitarrist und ein Popbassist - mit Sicherheit ein Aspekt, der den besonderen Stil der Gruppe ausmacht. Neben vielen Eigenkompositionen enthält das Programm auserlesene Stücke aus dem Repertoire des Klezmer und der Weltmusik. Ruhige Songs gehen einher mit virtuosen Passagen, ohne je den Sinn für durchgehende Rhythmen und Songstrukturen zu verlieren. Wichtig ist den Musikern dabei vor allem Authentizität und Klang. Für die Seele soll es sein, zum Eintauchen in die Musik.  https://www.youtube.com/watch?v=nfndd3JJhK0

VVK 18 €, AK 20 €


VHS-Jazzwerkstatt Sommerkonzert

Bei uns zu Gast

Sa. 09.06.18 | 20 Uhr im Saal

Es swingt, es groovt, es rockt, es bluest. Die VHS-Jazzwerkstatt kommt mit buntem Programm in die Neue Schmiede. Latin, Funk, Pop, Swing und Blues haben die rund 20 Jazzerinnen und Jazzer sich auf die Fahnen geschrieben. Unter Leitung von Blue Sid hat sich die Bigband in den letzten Monaten ein neues Programm erarbeitet, mit dem sie es versteht, ihr Publikum mitzureißen. Der Bandleader schreibt sogar eigene Stücke und Arrangements bekannter Rock- und Popklassiker für sein Jazzorchester. So wird seine neueste Komposition „Trying“ auf dem Sommerkonzert uraufgeführt. Der Jazzstandard „Fly Me to The Moon“, der Rock-Evergreen „Locomotive Breath“ und der Funk-Knaller „Theme from Shaft“ sind nur einige der Highlights des Abends. Als Gast-Sängerin ist Ellen Posthast – bekannt von der Chit Chat Company – mit dabei. Großen Anklang finden auch die Combostücke in kleinerer Besetzung als Duo, Trio oder Quintett.
VVK: 12,-€ / 10,-€ AK: 15,-€ / 12,-€. Bis einschl. 14 Jahre ist der Eintritt frei.
Karten gibt es bei den Bandmitgliedern und im Eulenspiegelbuchladen


"Graceland" Duo: Simon & Garfunkel Tribut

Fr. 07.09.2018 | 20 Uhr im Saal

Deutschlands erfolgreichstes Simon & Garfunkel Tribute Duo

Lieder wie  „Sound of Silence“, „Bridge over Troubled Water“ und „Mrs. Robinson“ machten Simon & Garfunkel weltberühmt. Das Duo „Graceland“ lässt die Musik der großen Meister aus den USA wieder lebendig werden – Augen zu und träumen.
„Nahe dem Original ohne zu kopieren“ heißt die Devise des Duos. „Wir wollen keine Kopie sein, nicht visuell, auch nicht stimmlich“. Mit dem nötigen Respekt vor den großen Kompositionen und den Anspruch an sich selbst, musikalisch hochwertige Interpretationen der Welthits von Simon & Garfunkel zu bieten, spielen die beiden sympathischen Musiker ausverkaufte Konzerte. In Zusammenarbeit mit dem großen Orchester der Philharmonie Leipzig präsentieren sie eine der größten Musikproduktionen Deutschlands. Mit Band und Streichquartett europaweit auf Tour durchstreifen Sie die gefühlvollen Lieder und "rocken" an anderer Stelle ihr Publikum.
Ein Abend mit Graceland ist nicht nur etwas für Nostalgiker, die gerne ihre alten Platten oder CDs aus dem Regal holen. Die Lieder von Simon & Garfunkel sind zeitlos gute Musik und spricht Musikliebhaber aller Altersklassen an.

VVK 17€, AK 19 €    https://www.youtube.com/watch?v=3johgm43xAw


Fleadh: Irish music flying high

Celtic Folk Konzert

Fr. 21.09.2018 | 20 Uhr im Saal

Wer wie die Musiker von Fleadh seine Instrumente virtuos beherrscht, kann mit Leichtigkeit und Frische aufspielen. Daher wirkt der Sound dieser Band dynamisch aber auch schwerelos und verleiht dem Irish Folk Flügel. Die Jungs agieren wie Piloten, die einen Testflug durchführen, um auszuloten in welche ungeahnten Höhen man eine bodenständige Tradition befördern kann. Ihr Publikum unterhalten sie nicht nur mit Tempo, sondern auch mit Eleganz. Warum nicht mal ein Stück kurz auf den Kopf stellen und im Rückenflug neue Perspektiven abgewinnen? Ja, die fünf sind in der Tat musikalische Himmelsstürmer, ringen dem Irish Folk neue Aspekte ab, um nach einigen wilden Kurven und Loopings wieder auf dem Boden der Tradition zu landen.
Fleadh (gesprochen: Flaa) ist gälisch und bedeutet Fest oder Party.

VVK 16 €, AK 18 € (Konzert ist teilbestuhlt da tanzbar!)


Cùig aus Irland

Celtic Folk Konzert

Sa. 13.10.2018 | 20 Uhr im Saal

Cúig heißt auf Gälisch fünf und ist daher für ein Quintett ein ganz brauchbarer Name. Immer wieder überrascht uns Irland mit jungen Talenten, aber Cúig setzen völlig neue Maßstäbe.
Als beim All Ireland Fleadh in Derry die Youngsters zum „battle of the bands“ Wettbewerb angetreten sind, war der Jüngste gerade 14 und der Älteste 18 Jahre alt. Sie spielten die starke Konkurrenz an die Wand und hinterließen einen tobenden Saal.
Eine Woche im Tonstudio war der erste Preis und so kamen Cúig zu ihrer ersten CD. Dazu kam am gleichen Tag noch eine Einladung zur TV-Sendung „Fleadh live“. Seit diesem Tag kennt Cúig in Irland so ziemlich jeder. Wenn man die Cúig Arrangements irischer, galizischer oder auch amerikanisch inspirierter Musik hört, dann kann man nur staunen wie reif, ausgeklügelt und auch einmalig sie sich anhören.
Sie sind „cutting edge“ oder auf gut Deutsch innovativ. Immerhin spielen die fünf schon seit ihrem fünften Lebensjahr zusammen! In diesen zehn Jahren sind sie schon weit vor dem Erreichen der Volljährigkeit musikalisch erwachsen geworden und haben ihren „cutting edge“ Sound geschaffen. Sie haben großes Charisma und wickeln jedes Publikum im Nu um den kleinen Finger.

VVK 16 €, AK 18 € (Konzert ist teilbestuhlt da tanzbar)  https://www.youtube.com/watch?v=eeU11BBsjoY