Eis-Lieferdienst

Mit einem besonderen Angebot besucht ein Team derzeit Einrichtungen in der Ortschaft Bethel. Ein Transporter des Fahrdienstes wurde zur mobilen Eisdiele umfunktioniert und liefert neben Eis auch Live-Musik zu Betheler Klienten, die wegen der Corona-Pandemie nur sehr eingeschränkten Zugriff auf Kultur- und Gastronomieangebote haben.

„Wenn die Menschen nicht zu uns kommen können, kommen wir eben zu den Menschen“, sagt Rebecca Knull von der Freizeitschmiede, die gemeinsam mit Gerhard Brindöpke vom Schmiede-Bistro, Fahrer und Betheljahr-Teilnehmer Simon Förster und Musiker Jan Jesuthas unter anderem am Haus Jabbok zu Besuch war.

Für die Bewohnerinnen und Bewohner sei so ein Angebot eine wichtige Abwechslung im eingeschränkten Corona-Alltag, erklärt Jabbok-Bereichsleiter Christian Schulz, der die mobile Eisdiele bei der Neuen Schmiede angefragt hatte. Mitunter seien es ganz kleine Dinge, die viel bewirken würden – so wie der Besuch der mobilen Eisdiele. „Schon das wirkt sich positiv auf die Psyche aus und die Menschen sind spürbar weniger angespannt.“