20 Jahre Freizeitschmiede

Die Neue Schmiede wird 20 Jahre alt, und das heißt auch 20 Jahre Freizeitangebote mit tanzen, spielen, singen, Ausflügen, Urlaubstagen ohne Koffer, Disco, besondere Projekte wie LebensLust und vieles mehr. Für uns Mitarbeiter*innen war und ist es wichtig, für viele unterschiedliche Menschen Angebote zu gestalten, Abwechslung zu bieten, Begegnung zu ermöglichen und vor allem zusammen Spaß haben.

Bei unserem Rückblick wollen wir unsere Besucher*innen und Mitarbeiter*innen zu Wort kommen lassen - was verbinden sie mit der Freizeitschmiede, was haben sie erlebt, und was war ein besonders schönes Erlebnis?

Eine Kollegin aus der Freizeitschmiede sagte prompt: „Florian Silbereisen“- ein Konzertangebot vor einigen Jahren. Und das nicht nur, weil „Flori“ eine große Show lieferte, sondern vor Allem, weil man mitgerissen wird von der Begeisterung der Teilnehmer*innen - auch wenn es nicht der eigene Musikgeschmack ist.

„Besonders gefallen haben mir die Auftritte mit der Musicaltanzgruppe bei den Straßenfesten, zum Bethel - Jubiläum, in der Uni zur Eröffnung des Wunschbaumes und die gemeinsame Fahrt zu einer Tanzshow in Melle. Heino fand ich auch super.“- die Erinnerungen eines Teilnehmers zu den letzten Jahren.

„Die Disco „Nummer 7“- wenn am Mittwoch die Tanzfläche voll ist und alle inbrünstig „Eins kann mir keiner nehmen, und das ist die pure Lust am Leben“ singen - das ist „Gänsehautfeeling pur“- die Reaktion einer begeisterten Discokollegin.

„Mir gefielen am besten die Wellness - Tage. Da kann ich so richtig entspannen und mich vom Alltag erholen“- dies sagte ein Fan der Urlaubstage.

„Der Stopp bei einer großen Fastfoodkette“- ein weiterer Kommentar einer Kollegin. Es sind manchmal die kleinen einfachen Dinge, die allen eine große Freude machen - und gleichzeitig auf niedrigschwellige Art Inklusion vorantreiben. Burger essen einfach viele gerne…

„Der Spieletreff. Hier spielen wir Kniffel und Mensch-ärger-dich-nicht und man kann immer neue Leute kennenlernen.“ Eine der Teilnehmerin erinnert sich auch noch an die Kostümbau- und Theatergruppe Tapetenwechsel. „Kostüme bauen hat immer total Spaß gemacht, und die Teilnahme dann an dem Carnival der Kulturen war toll.“

"Ich werde nie vergessen, wie wir einmal auf der A2 im Stau standen nach einem Ausflug, kurz vor Bielefeld, fast eine Stunde. Während viele anderen Autofahrer*innen ausstiegen und ihre Handys zückten (es war ein Unfall), sagten die Teilnehmer*innen nur "Ich hoffe da ist keinem was passiert"- die Kollegin hat das sehr beeindruckt und meinte nur "Ich habe schon so viel von den Menschen hier gelernt."

„Am liebsten sind mir die Tierbegegnungen, mit Pferden, die Ausflüge in Zoos und so weiter. In den Laubengarten fahre ich auch immer gerne.“- ein Kommentar von einem Teilnehmer, auf der Rückfahrt vom Laubengarten.

"Achterbahnfahren im Movie Park". Ein Kollege erinnert sich an seine jährliche Begleitung in diesen Freizeitpark. "Das hat auch mir immer richtig viel Spaß gemacht".

Das sind nur ein paar Impressionen und Erinnerungen von Besucher*innen und Mitarbeiter*innen. Wir sammeln aber gerne weiter.

Wer hat noch besondere Erinnerungen an Ausflüge, Urlaubstage oder ähnliches? Schickt uns Eure Kommentare - wir freuen uns über jede Rückmeldung.

Und wir freuen uns auf weitere 20 Jahre mit vielen tollen Teilnehmer*innen und Besucher*innen bei unseren Freizeitangeboten.  

Euer Team der Freizeitschmiede